deutsch english english français
select your language
Kürbiskerne für KENNER Kürbiskerne für Klassiker Kürbiskerne für ZIMTSCHNECKEN Kürbiskerne für EXOTEN Kürbiskerne für SCHARFE TYPEN Kürbiskerne für LATIN LOVER Kürbiskerne für coole beisser Kürbiskerne für SÜSSE SÜNDER Kürbiskerne für MEINEN SCHATZ Kürbiskerne für VITIKULT Kürbiskerne die ERUPTION

Site menu:



kostprobe?

koste sie alle:
bestelle das kern probier-set und du bekommst eine packung gratis!

spare €5,70.-!

hier bestellen

aktuelles:

26.02.- 28.02.2016:
der kern
bei der
WEINMESSE
in innsbruck.

10% gutschein hier:
minus 10 prozent

auf deine bestellung im online shop

kostprobe?

koste sie alle:
bestelle das kern probier-set und du bekommst eine packung gratis!

spare €5,70.-!

hier bestellen

dein kern:

meisterstrasse:

weininfos:

genießen mit gutem gewissen!

pro kernchen nimmt man einen teil der 17 lebenswichtigen mineralstoffe zu sich. kürbiskerne sind reich am provitamin A, den vitaminen B, C und E. sie enthalten mineralstoffe wie kalzium, magnesium, eisen, selen und zink. ausserdem enthalten sie mehrfach ungesättigte fettsäuren und linolsäure.

Example content image

kürbiskerne helfen unseren körper zur regulierung des fettstoffwechsels und natürlich bei prostata und blasen beschwerden. deshalb findet man sie z.b.
in verschiedenen arzneimitteln.
jedoch schmeckt der kern für KENNER sehr wahrscheinlich viel besser als jede arznei...
also: gleich in unserem onlineshop bestellen!

rund - knackig - xund - gschmackig

von Prof. Hademar Bankhofer:
In den grünen Kürbiskernen steckt jede Menge an interessanten Wirkstoffen. Sie sind reich am Provitamin A, den Vitaminen B, C und E. Sie enthalten die Mineralstoffe Kalzium, Magnesium, Eisen, Selen und Zink.Weiters finden wir in den kernen Linolsäure. Sie sind reich an ungesättigten Fettsäuren, die unser Körper zur Regulierung des Fettstoffwechsels braucht. Und dann hat man in den Kürbiskernen ganz spezielle Substanzen entdeckt, die man als medizinische Wirkstoffe bezeichnen kann, und durch die die kerne zu einer wertvollen Natur-Arznei werden. Das sind das Sitosterin und die Delta-7-Sterole. In einer jüngsten Studie hat man allerdings nachgewiesen, dass die wichtigsten Substanzen in den Kürbiskernen vermutlich die Phyto-östrogene, also pflanzliche Hormonstoffe sind: die sogenannten Lignane. Sie geben den Kürbiskernen ihre medizinische Bedeutung. Was kann man nun mit den Kürbiskernen alles für unsere Gesundheit erreichen? Bei den Männern hat man schon vor längerer Zeit herausgefunden,daß man die Entstehung einer gutartigen Prostata-Vergrößerung bremsen, zurückbilden oder gar verhindern kann. Und daß man eine damit verbundene überlauf-Inkontinenz bremsen kann. Das ist auf die in den kernen neu entdeckten Phenolglycoside zurückzuführen, die in die Hormonveränderungen des Mannes eingreifen. Und dazu gibt es eine jüngste Studie von Dr. Caesar B. Schmidlin und Dr. Matthias H. Kreuter in Wädenswill in der Schweiz. Daher gibt es heute bereits in der Apotheke für eine medizinische Therapie hochdosierten, lipidfreien Extrakt aus den Kürbiskernen. Was man lange nicht wußte: Die Kürbiskerne sind nicht nur wichtig für den Mann. Sie bringen auch der Frau einen großen Nutzen für die Gesundheit. Die Wirkstoffe in den Kürbskernen stärken die Blase, können daher gegen eine Reizblase eingesetzt werden,können einer späteren drohenden Harn-Inkontinenz vorbeugen. Aber speziell im Herbst und Winter können die Kürbiskerne die Blase der Frau stark machen gegen die Blasenentzündung, den Blasenkatarrh. Auch diese Wirkung ist auf die Phenylglykoside - die Lignane - in den kernen zurückzuführen. Wieviel Kürbiskerne müssen Mann und Frau verzehren, um Blase und Prostata zu stärken? Da gibt es mehrere Möglichkeiten:Man sollte täglich 1 bis 2 Eßlöffel Kürbskerne essen. Das sind etwa 10 bis 15 Gramm. Am besten morgens und abends. Gut kauen. Man kann diese Menge aber auch als Kürbiskern-Granulat konsumieren: im Joghurt, ins Müsli verrührt oder mit einem geriebenen Apfel. Wenn es sich um eine medizinische Therapie zur Stärkung der Blase oder gegen eine Prostata-Vergrößerung handelt, so wird der betreuende Arzt fast immer mit hochdosierten Kürbiskern-Extrakt arbeiten, das man in der Apotheke bekommt. Bei entsprechender hoher Dosierung genügt 1 Tablette am Tag.
text aus: http://www.gesundheitswelten.com/ernaehrung/artikel182.asp

Die Kraft der Kürbiskerne
Kürbiskerne enthalten wertvolle Inhaltsstoffe, Vitamine und Enzyme, die vor allem auf Reizblase und Prostata ihre positive Wirkung entfalten. Kürbiskerne liefern reichlich ungesättigte Fettsäuren (über 80 Prozent), Vitamin E und Beta-Carotin, sowie Magnesium, Eisen, Zink und Selen. Ihre wichtigsten Inhaltstoffe jedoch sind die Phytosterine, eine Gruppe von bioaktiven Inhaltstoffen, die Prostatabeschwerden und Blasenleiden vorbeugen bzw. lindern können. 2 - 3 Eßl. Kürbiskerne - regelmäßig verzehrt - helfen schon, einer gutartigen Prostatavergrößerung entgegen zu wirken. Grüne Kürbiskerne kann man einfach so zwischendurch knabbern, sie schmecken aber auch ausgezeichnet im Müsli oder auf Rohkostsalaten aller Art. Kürbiskernbrot und -brötchen sind ebenfalls zu empfehlen.
text aus:
http://www.gesund.co.at/framgen.asp?url=/gesund/themaderwoche/2004/ThemaderWocheW46.htm


top